27.05.2019 13:39
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 CDU Stadtbezirksverband Süd Duisburg
 




Peter Ibe CDU Stadtbezirksvorsitzender
Presse
09.09.2017
Duisburger Vereine bekommen verspätet das Geld vom Bezirk
WAZ

BUCHHOLZ.   Bezirksmanager Friedhelm Klein verkündet gute Nachrichten: Die bereits im Juni beschlossenen 16 200 Euro für Projekte können ausbezahlt werden.

Kaum ist die politische Sommerpause im Süden beendet, muss Bezirksmanager Friedhelm Klein die versammelten Bezirksvertreter schon enttäuschen. Denn die für die jüngste Sitzung angekündigten Neuigkeiten zum XXL-Bad gibt es nicht. Folglich wird der Punkt, für den auch einige Zuschauer gekommen sind, schnell von der Tagesordnung gestrichen. „Es gibt eine neue Entwicklung“, räumt Klein allerdings ein, doch sie sei noch nicht spruchreif. In der nächsten Sitzung, im Oktober, werde der neue Sachstand aber ausführlich vorgestellt.


 Weiter


06.09.2017
BV: Deich und XXL-Bad im Fokus
RP-Online

 In der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung steht viel Wichtiges auf der Tagesordnung. Die Sitzung der Politiker ist öffentlich - das Thema Deichbau findet aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.


17.03.2017
CDU übt Kritik an Verkehrsplanung
RP-online

Aus der CDU kommt Protest gegen die Planungen der Stadt, zwischen Rahm und Großenbaum auf "Wohnen am See" zu verzichten und dort stattdessen das Gewerbegebiet zu stärken.
Die Verwaltung hebe damit einen gültigen Ratsbeschluss auf. Sie stelle sich gegen die vom Rat beschlossene Wohnbebauung, so die CDU. Dieser Beschluss ist Teil von "Duisburg 2027" und wurde im Frühjahr 2016 gefasst.

weiter

03.01.2017
Diese Vorsätze haben die Bezirkspolitiker fürs neue Jahr
WAZ

Die geplante Erweiterung des Angerbogens (vorne) auf die dahinter befindliche Freifläche nennen drei der fünf in der Bezirksvertretung aktiven Parteien als wichtiges Thema des neuen Jahres.

weiter

09.12.2016
CDU nominiert Duo für die Bundestagswahl
derwesten


Mit deutlichen Mehrheiten schickt die CDU ihren Parteivorsitzenden Thomas Mahlberg und Volker Mosblech in den Bundestagswahlkampf 2017. Beide wurden am Donnerstagabend im Steinhof von der Kreisvertreterversammlung für die beiden Duisburger Wahlkreise nominiert.

Für 93,3 Prozent der Stimmen bedankte sich Thomas Mahlberg. Für den Buchholzer, der im Wahlkreis 115 antritt (Stadtbezirke Süd, Rheinhausen und Mitte ohne Duissern), stimmten 84 von 92 Delegierten bei zwei Enthaltungen und sechs Nein-Stimmen. Noch ein wenig besser fiel das Ergebnis für Volker Mosblech aus. Für den CDU-Bürgermeister, der im Wahlkreis 116 (Stadtbezirke Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck, Homberg/Ruhrort/Baerl und Duissern) antritt, stimmten 90 von 93 Delegierten, drei votierten mit Nein.

weiter


15.09.2016
CDU nominiert Kandidaten für den Landtag
derwesten

Auch die Duisburger CDU hat am Dienstagabend ihre Landtagskandidaten mit einem klaren Votum in den Wahlkampf geschickt. Dabei kamen die Christdemokraten wegen den neu zugeschnittenen Nord-Wahlkreises Duisburg IV-Wesel V zu zwei gesonderten Vertreterversammlungen im Hamborner Abteizentrum zusammen. Erstmals wählten zunächst die Delegierten des Duisburger Kreisverbandes gemeinsam mit Delegierten aus Orsoy und Budberg – beide Dörfer wurden dem Wahlkreis zugeschlagen. Ins Rennen schicken sie Frank Heidenreich – der kulturpolitische Sprecher der CDU im Stadtrat bekam 33 von 34 Stimmen.Auf fast 90 Prozent der Stimmen kam Petra Vogt im Wahlkreis Duisburg I (Stadtbezirk Süd, W’ort, Neudorf-Süd/-Nord) – die einstige Fraktionschefin im Rat ist aktuell einzige Landtagsabgeordnete. Von 71 Stimmen bekam sie 62 bei sieben Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen.

weiter

12.09.2016
Duisburger Bezirkspolitiker gegen Vorstufe des Frackings
derwesten

Duisburg-Süd.
Im Duisburger Süden wird im Vorfeld nach Kohlenwasserstoffen gesucht. Das Land NRW hat das umstrittene Verfahren noch nicht verboten.



weiter

12.08.2016
Gemeinsame Fraktion BV Süd und AK Umwelt

Besichtigung Kraftwerk Wanheim

17.06.2016
Duisburg will bei seinen Bezirksämtern sparen
derwesten.de

Fast zwei Millionen Euro will die Stadt mit einer Umorganisation bei den sieben Bezirksämtern einsparen, über 40 Stellen sollen so – zumindest – rechnerisch einkassiert werden. Eine Reform, die überfällig ist und zugleich tunlichst aber keinem weh tun soll. Bürgern nicht, und auch nicht Bezirkspolitikern.

weiter

11.05.2016
Viele Ideen für Duisburgs Image beim Stadtteil-Workshop
derwesten


Beachtliche Resonanz: Über 90 Teilnehmer kamen zum ersten Stadtteil-Workshop in die Huckinger Hüttenschenke, um über Duisburgs Leitbild zu brüten.

weiter


  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Junge Union Deutschlands
 
   
0.36 sec. | 9032 Visits